FANDOM



Mariko (マリコ, Mariko) ist ein Super-Silpelit von ungeheurer Stärke. Im Diclonius-Forschungszentrum wird sie auch Nr. 35 genannt. Ebenfalls ist sie die Tochter von Kurama.

Persönlichkeit/ Aussehen Bearbeiten

Mariko skizzen

Skizzen zu Mariko


Mariko sieht aus wie ein kleines Mädchen mit blonden Haaren im Manga und rosafarbenden Haaren im Anime, die etwas über die Schultern reichen. Sie hat sehr große, rosafarbene Augen und einen kleinen Mund. Mariko trägt eine gelbe Bluse und einen kurzen Rock mit knielangen Strümpfen und knöchelhohe Schuhe. Auch wenn es von außen nicht den Anschein hat, ist sie die mörderischste und sadistischste der Diclonii und spielt gerne mit ihren Opfern, nur um Spaß zu haben. Auch wenn diese Charaktereigenschaft überwiegt, hat sie ihr Leben lang auf ihren Vater und ihre Mutter gewartet und gehofft, dass diese sie aus dem Forschungszentrum holen und dann mit ihr auf eine einsame Insel ziehen, um dort glücklich leben zu können. Da sie ihr Leben lang eingesperrt wurde, hasst sie Menschen.

Geschichte im Anime Bearbeiten

Nach vielen versuchten Schwangerschaften, gelang es Hiromi Kurama und Kurama ein Kind zu zeugen, welches sie Mariko nannten. Allerdings ist Kurama von Sanban mit dem Vektor-Virus bereits infiziert worden, und dieser übertrug sich während der Schwangerschaft auf Mariko. Hiromi hatte allerdings Krebs und war bereits bei Marikos Geburt am Ende ihrer Lebensspanne. Natürlich vielen Kurama die Hörner an Mariko sofort auf und er versuchte sie bereits kurz nach ihrer Geburt zu erwürgen. Allerdings hielt Hiromi Kurama auf und bat ihn am Sterbebett Mariko zu retten. Da er aber
Hiromi schützt Mariko
ebenfalls die Befehle von Kakuzawa halbwegs durchführen musste, sperrte Kurama Mariko tief in dem Forschungszentrum ein.


Nachdem Lucy einige Jahre später aus dem Forschungszentrum ausbrach, versuchte das Forschungszentrum Mariko zu benutzen Nana umzubringen aber aber auch Lucy außer Gefecht zu setzen, da Mariko über eine enorme Stärke verfügte.. Bei ihrer temporären Entlassung war sich ihre "Pflegemutter" Saito sicher, dass Mariko dieser nichts antun würde und befreite sie aus ihrem Gefängnis. Die abgemagerte Mariko stieg aus ihrem Gefängnis aus und verletze Saite daraufhin tödlich. Kurz bevor Mariko noch mehr Schaden im Institut anrichten konnte, drückte Saito kurz vor ihrem Tod einen Knopf, welcher dafür sorgte, dass ein Sprengkörper in Marikos Arm in die Luft flog. Diese Sprengkörper wurden Mariko bereits it jungen Jahren eingepflanzt um Mariko trotz ihrer Stärke unter Kontrolle zu halten.

Nana blockiert Marikos Vektoren.

Nana blockiert Marikos Vektoren

Das Forschungszentrum transportierte Mariko dann in einem Rollstuhl zum Enoshima Park Beach, wo sie anfangen sollte Lucy aufzuspüren. Ebenfalls spürte Nana Marikos Präsenz auf dem Enoshima Park Beach und stellte sich dieser in den Weg um ihre neuen Freunde im Maple Inn retten. Mariko machte kurzen Prozess mit Nana und sorgte unter anderem dafür, dass ihre ersetzten Gliedmaßen wieder abfallen. Sie folterte Nana, bis schließlich Kota dazwischenging. Nana schubste diesen daraufhin weg von sich und provozierte Mariko näher an sie ran zu kommen, bis schließlich beide am Rand der Brücke waren. Mariko wollte Nana die Brücke runterstürzen, aber Nana blockierte im letzten Moment Marikos Vektoren für kurze Zeit und fiel daraufhin selber die Brücke hinunter.

Nach kurzer Zeit konnte Mariko ihre Vektoren wieder benutzen und bemerkte sofort Lucys Präsenz. Sie tötete ihre Wachen, jagte Lucy und fand diese schließlich. Es kam zu einem Kampf, welchen Mariko aufgrund ihrer Überzahl an Vektoren gewann. Mariko verletze Lucy, welche aber nicht starb. Kurz bevor Mariko Lucys Tod überprüfen konnte, kamen aber Nana und Kurama, woraufhin Mariko freudig lächelte, da es das erste Mal seit ihrer Geburt war,d ass sie ihren Vater sieht. Kurama zielte daraufhin einer Waffe auf Marikos Kopf, da er sie aufgrund ihrer Stärke lieber töten wollte. Mariko brach in Tränen auf und sagte ihm wie sehr sie ihn vermisst habe und sie all die Jahre darauf gewartet hätte, dass er endlich käme um sie aus ihrem dunklen Raum zu holen. Unbedachterweise nannte Nana Kurama vor Mariko "Papa", welches Mariko in rage versetzte. Sie versuchte Nana umzubringen, was ihr nicht gelang, da Kurama die Waffe weglegte und Mariko auf dem Arm nahm. Kurama verabschiedete sich von Nana und ging mit Mariko den Strand entlang. Da Mariko, ihre Wachen getötet hatte, stufte das Forschungszentrum Mariko als zu gefährlich ein und
Dr. Kurama Mariko sterben

Dr. Kurama und Mariko sterben zusammen

war auf dem Weg die Sprengkapseln in Marikos Körper zu zünden. Kurama und Mariko redeten auf dem Strand noch ein wenig, bis letztendlich die Sprengkapseln in Marikos Körper gezündet wurden und beide daraufhin starben.

Geschichte im MangaBearbeiten

Bis zu der Landung auf dem Enoshima Park Beach ist die Geschichte dem Anime identisch:


Nachdem Mariko, durch die Zündung eines Sprengkörpers in ihrem Arm, klar gemacht wurde, dass sie bei Befehlsverweigerung sterben würde, wurde sie mit einem Mitarbeiter des Forschungszentrums los geschickt, um Lucy einzufangen. Der Mitarbeiter, Isobe, hatte außerdem die Aufgabe, alle 30 Minuten den Sicherheitscode, der 353574 lautete, in ein Handy einzugeben, da die Sprengkörper sonst automatisch explodieren. Als Nana Marikos Präsenz spürte, machte sie sich auf den Weg, sich dieser zu stellen, und ihre neuen Freunde in Marple Inn zu schützen. Zu Beginn des Kampfes unterliegt sie Mariko erheblich. Erst als Mariko ihr sagt, dass Nanas Vater als nächstes von ihr getötet werden soll, gerät Nana in Rage und dominiert Mariko im Kampf. A

ls jedoch Kurama auftaucht und Nana ihn auch noch "Papa" nennt, rastet Mariko aus und droht, außer Kontrolle zu geraten. Isobe versuchte, sie noch unter Kontrolle zu bringen indem er ihr droht, die Sprengsätze in ihrem Körper hochzujagen. Diese ist jedoch schon so in Rage, dass sie ihm einfach den Arm mit dem Handy abreißt. Nachdem alles im Chaos zu versinken zu drohen scheint, taucht Bandou auf, welcher einen Sprengsatz auf sie scheißt und jagt diesen mit einer Pistolenkugel in die Luft. Mariko überlebt jedoch aber scheint sich wieder beruhigt zu haben und stoppt die Blutung von Isobes Arm mit dessen Gürtel. Dieser sagt, dass ihr nur noch 60 Sekunden bleiben bis die Sprengsätze hochgehen und er aufgrund der Explosion nicht mehr in der Lage sei, seinen anderen Arm zu nutzen. Sie meint jedoch, sie könne dies akzeptierten, da sie so viele schlimme Dinge getan hat. Als er Mitleid mit ihr bekommt, ruft er ihr den Code zu, damit sie diesen schnell erneuern kann. Anscheinend hatte Mariko Isobe doch nur hintergangen, da sie ihn nachdem sie ihm den Code verraten hatte kurzer Hand den Kopf abriss.

Nachdem Kurama sich scheinbar mit ihr versöhnt hat, schützt sie ihn vor einer Rakete, die beide töten sollte. Durch den Aufprall verliert sie jedoch ihr Gedächtnis und verfällt in den gleichen Zustand wie Lucy. Als jedoch dann Lucy auftaucht und Kurama Gefahr läuft, von dieser getötet zu werden, nimmt sie wieder ihre wahre Persönlichkeit an und beginnt einen Kampf mit Lucy. Zu Anfang ist sie Lucy klar überlegen. Jedoch stellt sich heraus, dass Lucy direkt neben dem Handy steht, was als Coderegulator für den Sprengstoff genutzt wird. Dies nutzt sie, um Mariko auszutricksen und ihr schließlich die Beine abzutrennen. Als sie dann weiter will, um Kurama zu töten, hält Mariko sie mit den Worten: "Ich lass dich Papa nicht töten!" fest. Daraufhin reißt Lucy ihr den Kopf ab, sodass alle Sprengstoffe in ihrem Körper explodieren und so eines von Lucys Hörner zerstören.

FähigkeitenBearbeiten

Mariko hat 26 Vektoren (Im Manga 50), die ca. 11 Meter lang sind und so stark, dass man sie mit bloßem Auge sehen kann. Von Lucy wird sie deswegen als Monster bezeichnet. Außerdem scheint ihre DNS sehr dominant zu sein.



Trivia Bearbeiten

  • Im Manga hat sie blonde Haare.


Elfen Lied

edit

Charaktere
Lucy & Nyu | Kohta | Yuka | Mayu | Nana | Kurama | Kanae | Arakawa | Shirakawa | Mariko | Bandoh | Aiko Takada | Nummer 03 | Kakuzawa | Professor Yu Kakuzawa
Episoden
Begegnung | Vernichtung | Im Innersten | Aufeinandertreffen | Empfang | Herzenswärme | Zufällige Begegnung | Beginn | Schöne Erinnerung | Säugling | Vermischung | Taumeln | Erleuchtung
Manga
Manga Band 1 | Manga Band 2 | Manga Band 3 | Manga Band 4 | Manga Band 5 | Manga Band 6
Sonstiges
Diclonius | Silpelit | Vektoren | Lilium | Be Your Girl | Lynn Okamoto